Boudewijn De Groot

"Der Alte Fluß"

[Verse 1]
Der alte Fluss am Rand der Stadt
So stolz und voller Kraft zog er dahin
Das war vor vielen Jahren
Doch heute laden keine Schiffe mehr
Sie fahren vorbei an dem ausgedienten Hafen
Er hat Platz gemacht für den Verkehr

[Verse 2]
Doch der alte Fluss am Rand der Stadt
Er zieht dahin, auch wenn er einsam ist
Als wollte er uns sagen:
Mein Wasser fliesst, was ist für mich ein Jahr?
Ich ströme unendlich durch die Zeiten
Ich flieh so fort und bin noch immer da

[Hook]
Der alte Fluss, er zieht an uns vorbei
Der alte Fluss, er zieht an uns vorbei

[Verse 3]
Der alte Fluss am Rand der Stadt
In sanften Bögen spannt sich eine Brücke
Weit über seine Ufer, die letzen Häuser
Die Schleusen bleiben leer
Er wird in den Kanal noch umgeleitet
Und hat auf einmal keinen Namen mehr

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #
Copyright © 2018 Bee Lyrics.Net