Anxiety lyrics

by

Julien Bam


[Songtext zu „Anxiety“]

[Part 1]
Ich erklär' dir, warum ich nicht in den Knast kann
Kleine Zahnstocherarme und ich hab' Platzangst
Nach jedem Horrorfilm wein' ich die ganze Nacht lang
Bei Spiel des Lebens sitz' ich nur auf der Ersatzbank
Auch vor COVID war ich auf zwei Meter Abstand
Nie mehr Gym, weil sie mich dort ausgelacht hab'n
Meine Freundin lässt mich immer nur fast ran
Mein bester Freund ist nur ein Ast, man

[Pre-Hook]
Jede Kommunikation fällt mir voll schwer
Bitte nimm mir das nicht übel, kann das erklär'n

[Hook]
Ich hab' Anxiety und ich weine viel
Und ich weiß nicht, wie ich mit fremden Menschen reden soll
Ich hab' Anxiety, eine Menschenphobie
Und hab' weiche Knie, wenn du fragst, was geht, sag' ich nur „Walls“

[Part 2]
Menschenmengen, die machen mir ehrlich Angst
So viel, dass ich mich fast nicht mehr bewegen kann
Ich versuch' zu lächeln, fühlt sich wie lügen an
Und ich will nur weg, und ich verlier' fast mein'n Verstand
Ich stell' mir dann einfach vor, ich wär nicht hier gefang'n
Bin am Schwitzen und mein Magen, der verkrampft
Und mein Herz ist am Rasen und das ist leider real
Das ist keine Phase, das' Anxiety
[Pre-Hook]
Jede Kommunikation fällt mir voll schwer
Bitte nimm mir das nicht übel, kann das erklär'n

[Hook]
Ich hab' Anxiety und ich weine viel
Und ich weiß nicht, wie ich mit fremden Menschen reden soll
Ich hab' Anxiety, eine Menschenphobie
Und hab' weiche Knie, wenn du fragst, was geht, sag' ich nur „Walls“
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #
Copyright © 2012 - 2021 BeeLyrics.Net